Spacer
Spacer
Über uns
Spacer
Spacer
Programm (PDF)
Spacer
Publikationen
Spacer
SpacerStadtmuseum
Spacer
Wassermühle
Spacer
Wanderer
Spacer
Impressum
Spacer
Spacer

 

Die Geschichte des Heimatvereins

Links

Stadt Damme

Heimatbund Oldenbuger Münsterland

Oldenburgische Landschaft

Touristik-Information Dammer Berge

Naturschutz-Zentrum Damme

Kunst+Kultur-Kreis Damme


Dammer Carnevalsgesellschaft
von 1614


Stadtmuseum Damme
auf museum.de


Ausgewählte Daten zur Vereinsgeschichte:

24. September 1897

Notiz im „Cassa-Buch des Verschönerungsvereins Damme“

27. September 1897
(Sonntag)

Notiz in der „Oldenburgischen Volkszeitung“ über die erste Sitzung im „Restaurant Bollmann“:
»In der heutigen konstituierenden Versammlung des Verschönerungsvereins wurden die Statuten festgestellt und die Vorstandsmitglieder gewählt. Den ersteren wurden im Wesentlichen die Statuten des Osnabrücker Verschönerungsvereins zugrunde gelegt. In den Vorstand wurden gewählt die Herren Amtseinnehmer Lange, Präsident, Dr. [Franz] Böcker, Vizepräsident, H[einrich] Leiber, Kassierer, Friedr. Mähler und Chr[istoph] Ricking, Schriftführer, und die Hotelbesitzer Robert und Gillmann als Beisitzer. Die Stimmung für den Verein, der für die hiesige Gegend besonders wichtig erscheint, war eine gute, sodaß schon gleich viele beitraten und Verschiedenes gestiftet wurde. Der jährliche Beitrag beträgt eine Mark, doch sind größere Zuwendungen selbstverständlich erwünscht.«

18. Januar 1899

OV-Bericht über die in den ersten Monaten nach der Gründung geleistete Arbeit des inzwischen auf fast 100 Mitglieder angewachsenen VV (Ruhebänke, Orientierungsschilder, Waldweg von Holte zum Mordkuhlenberg)

August 1900

Quittung über eine Stiftung in Form einer Spende (Ruhebank am Osterberg) an Heinrich Leiber

22. November 1904

OV-Mitteilung über die Fertigstellung neuer Fußwege durch Mitglieder des VV: durch das Bexadde-Tal sowie vom Schützenplatz über Ossenbeck zu den Hünensteinen in Neuenwalde

19. März 1909

gedruckte Einladung des „Dammer Verschönerungsvereins“ zur Generalversammlung in Gillmanns Hotel am 26. März

ca. 1914

„Führer durch die Oldenburgische Schweiz. Ausflüge in die Umgebung von Damme mit Wegekarte“, Herausgeber: Verschönerungsverein Damme, Druckerei: Johannes Vieth, Damme

7. Dezember 1919

Mitteilung über die Begleichung einer Rechnung des V[erkehrs] Vereins für den Wirt Gillmann

2. März 1925

Rechnung der Druckerei Johannes Vieth an den Verschönerungsverein Damme

1927

„Führer durch die Oldenburgische Schweiz. Ausflüge in die Umgebung des Luftkurortes Damme mit Wegekarte, Farben- und Höhentafel“, Herausgeber: Verschönerungsverein Damme, Text: Chr[istoph] Ricking, Damme

3. April 1929

Kontoauszug der Oldenburgischen Spar- und Leih-Bank, Depositenkasse Damme, für den Verschönerungsverein Damme, vertreten durch den Lehrer [Heinrich] Klene

13. Juni 1931

Mitgliederverzeichnis des Wiehengebirgsverbandes: Verkehrsverein Damme mit 45 Mitgliedern (Vereinsvorsitzender: Gemeindevorsteher Clemens Mähler)

ca. 1931

„Führer durch die Oldenburgische Schweiz“, Herausgeber: Verkehrsverband Oldenburgische Schweiz und die Verkehrsvereine der Gemeinden Steinfeld, Damme und Neuenkirchen, Druckerei: Schulzesche Hofbuchdruckerei und Verlagsbuchhandlung R. Schwarz, Oldenburg

3. Juni 1932

Rundschreiben des Verkehrsvereins Damme an die „Geschäftsleute, Handwerker und sonstige interessierte Kreise“ zur bevorstehenden Frühjahrstagung

5. Juni 1932

Einladung zur Frühjahrstagung des WGV in Damme i.O. auf dem Schützenplatz mit Tagesprogramm (Einladende: Gemeindeverwaltung und Verkehrsverein „Oldenburgische Schweiz“)

28. Juli 1934

Mitteilung des Verkehrsvereins (I.F. Leiber) an den WGV über die betreuten Objekte (1 Aussichtsturm, 1 Ehrenmal, 46 Ruhebänke, 4 Treppen, 3 Hünengräber bzw. Römerschanzen)

4. Mai 1941

Einladung zur Hauptversammlung des Verschönerungsvereins im Hotel Robert am 6. Mai

24. Oktober 1951

Rechnung Friedrich Brückners für den V[erkehrs] V[erein] für gelieferte Wanderkarten, Wappen zur Wiehengebirgstagung, Wegeschilder

5. Juni 1963

Mitteilung des Heimat- und Verkehrsvereins „Oldenburgische Schweiz“ (Schriftführer Gregor Mohr) an den WGV über die Tätigkeit des Vereins (der »seit mehr als 50 Jahren im Raum der Dammer Berge tätig« ist): 60 Ruhebänke, Wanderungen, Ausrichtung der Jahrestagung der Heimatvereinigung des „Spieker“ am 25./26. Mai, Lichtbildervorträge zur Dammer Giebelkunst, Pflanzen- und Tierwelt in der Bergmark, zum Dümmer als Vogelparadies, zu den Dammer Fastnachtsumzügen

18. Januar 1991

Eingetragener Verein

24. September bis
3. Dezember 1997

Festveranstaltungen zum 100-jährigen Vereinsjubiläum; Publikation eines Vortragsbandes

18. Oktober 1997

Verleihung der Eichendorff-Plakette des Bundespräsidenten